Wolfsblut Wild Duck Puppy Large Breed Ente & Kartoffel

Wolfsblut Wild Duck Puppy Large Breed Ente & Kartoffel
108,00 CHF *
Inhalt: 15 Kilogramm (7,20 CHF * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen

Inhalt:

  • BS-44951038
WOLFSBLUT WILD DUCK - LARGE BREED PUPPY Trockenfutter für Welpen großer Rassen mit... mehr
Produktinformationen "Wolfsblut Wild Duck Puppy Large Breed Ente & Kartoffel"

WOLFSBLUT WILD DUCK - LARGE BREED PUPPY

Trockenfutter für Welpen großer Rassen mit Ente & Kartoffeln

 

Vorteile

  • Nur natürliche Inhaltsstoffe
  • Mit viel Entenfleisch in Lebensmittelqualität aus bäuerlicher Freilandhaltung
  • Mit Kürbis und Pastinake, zwei Lieferanten von Vitaminen und Mineralstoffen
  • Mit Kartoffeln, die über eine beträchtliche Menge an Vitamin C und B-Vitaminen sowie über 15 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente verfügen
  • Mit Schachtelhalm, Grünlippmuschel, Brennnessel, Löwenzahn und ihren positiven Wirkungen auf die Gesundheit
  • Mit den natürlichen Probiotika MOS und FOS, die auch in Babynahrung ergänzt werden
  • Mit dem Wolfsblut Gelenkschutz PLUS
  • Ohne Getreide, weil Getreide keine natürliche Nahrung für Fleischfresser ist, zu den häufigsten Allergieauslösern bei Hunden zählt und als wesentlicher Bestandteil der Tiermast ein schnelles Wachstum u. a. des Knochengerüstes bewirkt
  • Ohne Gluten, industriell hergestellten Zucker, Soja, Geschmacksverstärker, chemische Farb- und Konservierungsstoffe, denn Nahrung dient dem langfristigen Erhalt der Gesundheit
  • Geeignet auch für Allergiker und allergiegefährdete Welpen
  • Ein Geschmacksklassiker, der bei Welpen sehr beliebt ist

Alleinfutter für Welpen großer Hunderassen - Tiernahrung

Die Zusammensetzung des Welpenfutters Wild Duck - Large Breed Puppy orientiert sich an der Nahrung der Ur-Hunde-Welpen, ergänzt um das Wissen unserer Zeit.

 

Die Hauptnahrungsquelle der Ur-Hunde-Welpen waren natürlich Fleisch und Fisch. Sie nahmen aber auch Früchte, Kräuter und Gemüse über den Magen ihrer Beutetiere auf oder suchten und fraßen diese ganz gezielt. So erhielten sie ihre benötigten Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und sekundären Pflanzenstoffe.

 

Deshalb enthält Wild Duck - Large Breed Puppy neben einem hohen Anteil Entenfleisch auch Schachtelhalm, Grünlippmuschel, Brennnessel und Löwenzahn. Wild Duck - Large Breed Puppy ist aber noch mehr, denn es verbindet die Nahrung der Ur-Hunde-Welpen mit den Bedürfnissen der Welpen großer Hunderassen von heute. Das geschieht durch außergewöhnliche Inhaltsstoffe, wie den Wolfsblut Gelenkschutz PLUS. Dabei handelt es sich um spezielle Naturstoffe gegen Gelenkentzündungen, die in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern ausgewählt und zu einem einzigartigen Wirkstoffkomplex verbunden.

 

„Lahmheit durch Gelenkentzündungen tritt bei große Hunderassen weit häufiger auf als bei kleinen Hunderassen“, sagt Dr. Altstaedten, Veterinärmediziner mit über 40 Jahren Berufserfahrung (auch bekannt als Fernsehtierarzt Dr. Wolf).

 

Der Wolfsblut Gelenkschutz PLUS vereint fünf Wirkstoffe aus der Natur in einer einzigartigen Abstimmung:

  1. Der Naturstoff CMO (Cetyl-Myristoleate) ist ein Fettsäureester, das u. a. in der Kombonuss vorkommt und im US-Patent Nr. 4049824 als ein Impfstoff für die Gelenke beschrieben wird, der gesunde Säugetiere gegen Gelenkentzündungen immunisiert.
  2. Die Naturstoffe Chondroitin und Glucosamin sind Bestandteile des Knorpelgewebes. Laut mehreren RCT-Studien mit über 600 Probanden haben Chondroitin und Glucosamin eine entzündungshemmende Wirkung auf die Kniegelenke.(1a und b) Der Wolfsblut Gelenkschutz PLUS enthält 3,900 mg/kg Glucosamin und 2,750 mg/kg Chondroitin. Diese Mengen wurden aus den vorliegenden Studienergebnissen abgeleitet und liegen deutlich über denen anderer Hundefutter-Anbieter.
  3. Der Naturstoff Beta-Sitosterol als Isolat vom mexikanischen Feigenkaktus NOPAL besitzt nach einer Studie der Universität für Arzneimittel in Seoul/Korea eine entzündungshemmende Wirkung.(2) Der Wolfsblut Gelenkschutz PLUS enthält NOPALIA, ein Konzentrat von Beta-Sitosterol, gewonnen aus dem mexikanischen Feigenkaktus NOPAL. Die enthaltende Menge wurde aus der vorliegenden Studie abgeleitet.
  4. Der Naturstoff MSM (Methylsulfonylmethan) ist eine Schwefelverbindung, die laut verschiedenen RCT-Studien eine entzündungshemmende Wirkung bei Gelenkentzündungen hat.(3) Auch hier ist die im Wolfsblut Gelenkschutz PLUS enthaltene Menge MSM aus den vorliegenden Studien abgeleitet worden.

 

Eine große Portion Entenfleisch, ergänzt um durchdachte Zutaten

Entenfleisch

  • ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega-3 und Omega-6),
  • enthält reichlich Vitamine der B-Gruppe und
  • besitzt einen hohen Eisen-, Zink- und Kupferanteil.

Das in Wild Duck - Large Breed Puppy enthaltene Entenfleisch besteht vorwiegend aus Muskelfleisch.

 

Das Welpen-Trockenfutter für große Hunderassen Wild Duck – Large Breed – Puppy ist die natürliche und artgerechte tägliche Nahrung für Ihren Welpen. Es verbindet das Ursprüngliche mit den Bedürfnissen unserer Welpen von heute. Dabei dienen alle Zutaten dieser ganz besonderen Kombination dem Erhalt der Gesundheit Ihres Welpen.

 Zusammensetzung:

Entenfleisch 53 % (davon Entenfleisch 25 %, getrocknetes Entenfleisch 25 %, Entenfett 3 %), Kartoffeln (12 %), Süßkartoffeln, Kürbis, Kichererbsen, Erbsenprotein, Mineralstoffe, Fenchel, Immutop® (Topinamburkonzentrat), Tomate, Leinsamen, Pastinake, Yucca Extrakt, Nopalia® (Nopalextrakt), Amaranth, Schachtelhalm, Granatapfel, Grünlippmuschel, Glucosamin, Methylsulfonylmethan, Chondrotinsulfat, Thymian, Majoran, Oregano, Petersilie, Salbei, Mannan-oligosaccharide (Probiotisch MOS), Fructo-oligosaccharide (Probiotisch FOS), Nucleotide, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Brennnessel, Weißdorn, Löwenzahn, Ginseng, Cetyl Myristoleate

 

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe pro kg: 
Vitamine: Vitamin A (als Retinylacetat) 25.730 IU, Vitamin D3 (als Cholecalciferol) 1.730 IU, Vitamin E (als Alpha Tocopherol Azetat) 770 IU, Taurin 1.150 mg; Spurenelemente: Eisen 88,96 mg, Kalziumjodat wasserfrei 1,58 mg, Kupfer 23,05 mg, Mangan 40,93 mg, Zink 159,86 mg, Selen 0,23 mg; Aminosäuren: DL-Methionin 2.126 mg, L-Carnithin 95 mg

 

HUNDE UND TAURIN

Neue Studien zeigen, dass zusätzliches Taurin für die Vermeidung von Herz-Kreislauferkrankungen von Hunden besonders bei großen und sehr großen Rassen unverzichtbar ist. Durch Studien wurde dies bei den Rassen Dobermann und Neufundländer belegt. 

Die dilatative Kardiomyopathie (DCM) ist eine der häufigsten Herz-Kreislauferkrankungen bei Hunden. 

Bei Katzen führt eine taurinarme Nahrung eindeutig zu DCM. Bei Hunden ist das Erfordernis für die Einnahme von Taurin bisher noch nicht grundsätzlich anerkannt, da Hunde bekanntermaßen Taurin aus den schwefelhaltigen Aminosäuren Cystein und Methionin selbst herstellen können. 

In den vergangenen zwei Jahren haben die Tierernährungswissenschaftlerin Andrea Fascetti und ihre Kollegen Quinton Rogers und Robert Backus in Hunden mit klinischen Anzeichen von DCM eine geringe Plasma - Taurin Konzentration festgestellt. Einige Tiere starben (die Aussichten für an dieser Krankheit leidende Hunde sind im Allgemeinen schlecht), andere, die zusätzliches Taurin und besondere Pflege erhielten, überlebten. 

Die Ursache für den Taurinmangel bei DCM - Erkrankungen unter Hunden konnte nicht direkt ermittelt werden, ein gemeinsamer Faktor der kranken Tiere war jedoch ihre Ernährungsgeschichte. Einige Hunde hatten hausgemachte Nahrung zu sich genommen, während andere ähnliche kommerzielle Produkte gefressen hatten, die offensichtlich ausreichend Proteine und schwefelhaltige Aminosäuren enthielten und entsprechend den Fütterungsversuchen der Vereinigung der amerikanischen Futterkontrollbeamten (AAFCO) für alle Altersstufen getestet worden waren. Diese Fälle und Befunde in mehreren Teststudien lassen vermuten, dass die Ernährung den Taurinmetabolismus bei Hunden beeinflusst und eine Rolle bei der Entwicklung von DCM spielen kann.

 

Neue Studien weisen außerdem darauf hin, dass die Speicherung von Taurin und die Entwicklung von DCM nicht nur von der Ernährung, sondern auch von der Größe des Hundes abhängig sein können. In bestimmten Hundefamilien und –rassen, vor allem bei großen und sehr großen Tieren, wurde ein besonders hohes Auftreten von DCM festgestellt.

 

Dr. Backus fand in einer Studie mit Neufundländern Anzeichen von Taurinmangel, was die Vermutung stützt, dass der Taurin - Metabolismus von der Körpergröße, die neben dem reinen Körpergewicht auch die Rolle der Gesamtoberfläche des Körpers für die benötigte Energiemenge berücksichtigt, beeinflusst wird. Berechnungen der metabolischen Körpergröße weisen zum Beispiel darauf hin, dass der Kalorien- und Proteinverbrauch pro Einheit Körpergewicht bei Hunden einer großen Rasse geringer ist als bei einer kleinen Rasse.

 

Dr. Fascetti untersucht gegenwärtig den Einfluss der Ernährung und Körpergröße auf den Taurinwert bei kleinen und großen Rassen. Die Ergebnisse der Studien werden zu den laufenden und künftigen Forschungen beitragen und die Tierärzte bei der Interpretation von Taurinprofilen als Grundlage angemessener therapeutischer Empfehlungen unterstützen. Dr. Fascetti hofft, dass diese Studien das Bewusstsein der Ärzte und Tierhalter stärken und helfen kann, ernährungsbedingte DCM zu verhindern sowie die Lebenserwartung von unter dieser Krankheit leidenden Hunden zu erhöhen.

 

Taurin-Studien:

 Dr. Fascetti und ihre Kollegen führen zahlreiche Studien durch, um festzustellen, welchen Einfluss die Zusammensetzung der Nahrung auf den Taurinwert in Hunden hat und welche Rolle Taurinmangel, insbesondere bei großen Hunden, bei der Entwicklung von DCM spielen kann. Dr. Fascetti und ihr Ernährungsspezialist Dr. Sean Delaney haben eine wissenschaftliche Erhebung begonnen, um die normalen Plasma- und Taurin - Konzentrationen im Blut von Hunden zu ermitteln.

 

Bisher sind Bezugswerte nur bei Katzen bekannt, akzeptable Größen bei Hunden jedoch noch nicht verfügbar. Die Kenntnis der normalen Taurinanteile ist von entscheidender Bedeutung für das Verständnis der Faktoren, die auf den Tauringehalt bei Hunden und die Verbindung von Taurinmangel und DCM einwirken. Es werden Blutproben entnommen und Alter, Rasse, Gewicht und andere Daten sowie die Krankheits- und eine vollständige Ernährungsgeschichte der Hunde festgehalten. Ziel ist es, die Wirkungen der Körpergröße und der Ernährung auf den Tauringehalt zu bestimmen. 

Im vergangenen Jahr stellte Dr. Backus ernährungsbedingten Taurinmangel und Herz-Kreislauf-Schwäche bei über der Hälfte von 21 Neufundländern in Privatbesitz fest, deren Urin einen außerordentlich hohen Taurinanteil aufwies. Dr. Backus und Dr. Fascetti planen jetzt ein größeres Projekt, mit dem ein möglicherweise überdurchschnittliches Auftreten von Taurinmangel bei Neufundländern überprüft werden soll. Durch nicht-invasive klinische Tests und Fütterungsversuche soll festgestellt werden, ob dies bei Neufundländern von

 

1. einer verminderten Verdaulichkeit von Proteinen,
2. einer geschwächten Fähigkeit zur Gewinnung von Taurin aus schwefelhaltigen Aminosäuren oder
3. von einem Taurinabbau über den Urin verursacht wird.

 

Eine Stammbaumanalyse kann eventuell auch eine genetische Ursache hierfür aufdecken.
Eine andere für DCM besonders anfällige Rasse ist der Dobermann.

 

Dr. Cristina Torres arbeitet im Rahmen eines dreijährigen, teilweise von der amerikanischen Dobermannstiftung, der Morris Animal Foundation und der CCAH finanzierten Projekts an der Entwicklung eines Modells für den Taurinmangel bei ausgewachsenen Hunden, das für weitere Untersuchungen von DCM bei Menschen und Tieren dienen kann.

 Bei dieser Studie erhalten die Hunde eine aufbereitete Nahrung und werden auf die Taurinkonzentration und Veränderungen am Herzen untersucht. Wird übermäßig Taurin abgebaut, erhalten die Hunde zusätzliches Taurin, bis sich ihre Physiologie wieder normalisiert. Mit der Studie sollen mögliche Ursachen für den Taurinmangel ermittelt und die Menge an Taurin und schwefelhaltigen Aminosäuren festgestellt werden, die in der Nahrung enthalten sein muss, um mit aufbereiteten und kommerziellen Nahrungsmitteln DCM zu vermeiden.

 

 

Weiterführende Links zu "Wolfsblut Wild Duck Puppy Large Breed Ente & Kartoffel"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wolfsblut Wild Duck Puppy Large Breed Ente & Kartoffel"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Wolfsblut African Dog Adult Wildvogel+Süßkartoffel Wolfsblut African Dog Adult Wildvogel+Süßkartoffel
Inhalt 0.5 Kilogramm (13,00 CHF * / 1 Kilogramm)
ab 6,50 CHF *
Wolfsblut African Dog Large Breed Wildvogel+Süßkartoffel Wolfsblut African Dog Large Breed...
Inhalt 2 Kilogramm (12,25 CHF * / 1 Kilogramm)
ab 24,50 CHF *
Wolfsblut African Dog Puppy Wildvogel+Süßkartoffel Wolfsblut African Dog Puppy Wildvogel+Süßkartoffel
Inhalt 0.5 Kilogramm (13,00 CHF * / 1 Kilogramm)
ab 6,50 CHF *
Zuletzt angesehen